Naturheilpraxis Birte Häffner

Massagen, Akupunktur & mehr

Akupunktur in Bochum

Gönnen Sie sich Entlastung von Ihren Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen durch Akupunktur

Die jahrtausende alte chinesische Heilmethode der Akupunktur ist zur Behandlung verschiedener Erkrankungen gut geeignet. Dies betrifft beispielsweise die Behandlung des weit verbreiteten Tennisellenbogens (Epicondylitis radialis) und Golferellenbogens (Epicondylitis ulnaris), die durch eine falsche Belastung beim Sport, bei der Arbeit oder am Computer (Mausarm) auftreten können. Auch bei unterschiedlichen Schmerzen wie Kopfschmerzen, Migräne, Rückenschmerzen und Gelenkproblemen wird die Akupunktur eingesetzt.

Vor der Akupunktur ist eine ausführliche Erstanamnese wichtig, um genaue Infos über Ihren gesundheitlichen Status zu erlangen. Dazu gehört eine detaillierte Befragung der Patienten über Vorerkrankungen und individuelle Lebensgewohnheiten. Auch andere Faktoren werden abgefragt, um die richtige Therapie und Ihre Akupunkturbehandlung herauszufinden.

Zudem wird gegebenenfalls eine manuelle Untersuchung der Wirbelsäule, des Schulter-, Ellenbogen- Handgelenks etc. durchgeführt. Mit der Erstanamnese kann die jeweilige Ursache der Erkrankung erkannt und somit wirkungsvoll therapiert werden.

Wirkungsweise der Akupunktur

Nach Auffassung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) soll die Akupunktur den Körper wieder ins Gleichgewicht bringen. Denn Schmerzen und Unwohlsein entstehen laut traditioneller chinesischer Medizin durch eine Störung des energetischen Gleichgewichts zwischen den Energiequalitäten yin und yang auf Ebene der Meridiane (Energieleitbahnen). Akupunktur kann auftretende Blockaden lösen und den Energiefluss im Körper harmonisieren. Die Behandlung mit den hauchdünnen Nadeln hat je nach Stichtechnik stimulierende oder sedierende (energieableitende) Auswirkungen, die eine spürbare Schmerzlinderung bewirken können.

Die Auswirkungen der Akupunktur im Überblick:

  • Schmerzlindernd

  • Fördert den Energiefluss

  • Neuroendokrine Wirkung, Ausschüttung von Endorphinen

  • Auswirkung auf Ebene des Bewegungsapparats und der Organe

Die heilende Wirkung der Akupunktur wird nach westlichem Verständnis in vielen Fällen durch die Ausschüttung schmerzlindernder Substanzen verursacht. Dazu gehören das Endorphin ebenso wie das Serotin und körpereigene Morphine.

Das traditionelle chinesische Verständnis, auf dem die Behandlung basiert, unterscheidet sich allerdings grundlegend von der westlichen Betrachtungsweise. Bei Fragen zur Wirkungsweise der Akupunktur können Sie mich gerne ansprechen.

Vereinbaren Sie gerne mit mir einen Termin für eine Akupunkturbehandlung mit Erstanamnese.